Wettbewerb »Kerniges Dorf« - Umbau gestalten

Im bundesweiten Wettbewerb „Kerniges Dorf!“ werden Dörfer ausgezeichnet, die sich in ihrer baulichen Gestaltung an Veränderungen in der Bevölkerung anpassen und dabei nachhaltig mit ihren Flächen und Gebäuden umgehen.

Ansatzpunkte können z.B. sein:

  • Stärkung der Innenentwicklung 
  • Umnutzung bzw. Reaktivierung
  • Abrissmaßnhamen
  • Gestaltung neuer Freiflächen
  • Förderung des Zuzugs junger Familien
  • Barrierefreiheit
  • Interkommunale Zusammenarbeit


Der Wettbewerb ist am 21. Januar 2015 gestartet und wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördert; Bewerbungsfrist 30. April 2015

Das wichtigste Kriterium im Wettbewerb ist ein erkennbares Ziel in der Gestaltung des gesamten Dorfes oder abgegrenzter Dorfteile. Umsetzungsbeispiele, Kreativität und Bevölkerungsbeteiligung sind weitere Aspekte, die bei der Gewinnerauswahl eine wichtige Rolle spielen.

Eine Fachjury mit Vertretern aus Praxis, Politik, Wissenschaft und Verbänden nimmt die Auswahl der Gewinner vor. Insgesamt werden fünf gleichwertige Preise in Höhe von insgesamt 10 000 € vergeben.

Weitere Informationen: Internetseite der Agrarsozialen Gesellschaft e.V.



MSP ImpulsProjekt
Regionalentwicklung, Stadtentwicklung/Dorfentwicklung, Tourismusberatung, Freizeitberatung, Industriekultur